Bildungsarbeit in der KjG

Die Katholische junge Gemeinde (KjG) setzt sich als großer katholischer Kinder- und Jugendverband für die Interessen der Kinder und Jugendlichen in unserer Gesellschaft ein.

Gute Bildung hat einen unermesslich hohen Wert für die Lebensgestaltung jedes Einzelnen und für die ganze Gesellschaft. Ein Schwerpunkt unseres Diözesanverbandes Rottenburg-Stuttgart ist deshalb die qualifizierte Ausbildung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Bildung, Spiritualität, Freizeit und Politik sind die vier Säulen, die das Fundament bilden, auf dem unsere Bildungsarbeit steht. Als Träger außerschulischer Jugendbildung qualifizieren wir allein in Württemberg jährlich rund 400 Jugendliche zu Gruppenleiter*innen sowie zu Verbands- und Seminarleitungen.

Qualifizierte Gruppenleiter*innen können die Juleica beantragen.

KjG-Bildungskonzeption - Standards für die Kursarbeit

Grundlage unserer Bildungsarbeit ist zunächst die KjG-Bildungskonzeption. In ihr sind unsere Kurskonzepte mit Inhalten und Standards für vielfältige Angebote auf allen Ebenen (Gemeinde, Dekanat, Diözese) festgeschrieben. Sie gewährleistet einen verbindlichen Rahmen und eine diözesanweit vergleichbare Qualität.

Der KjG-Kursknacker - Handbuch für die Kursarbeit

Als methodische Unterstützung für die Durchführung unserer Kurse haben wir den „Kursknacker“, ein Handbuch für die Kursarbeit, ausgearbeitet. Um die Qualität unserer Ausbildungsangebote zu gewährleisten, werden diese jährlich ausgewertet und weiterentwickelt.

Der Arbeitskreis Bildung

Mitglieder:
Antonia Schneider, Erik Egi, Thomas Enderle, Johanna Füller, Jaqueline Müller, Hannah Zweigart

Der AK Bildung wird begleitet von Daniela Klaß (KjG-Bildungsreferentin) und Lena Jaschkowitz (DH-Studentin).

Unser Arbeitsauftrag von der Diözesankonferenz

Der AK Bildung ist beauftragt, die KjG-Bildungsangebote auf Dekanats- und Diözesanebene zu überprüfen und weiterzuentwickeln. 

  • Auswertung und Weiterentwicklung der Bildungsangebote des Diözesanverbandes mit den Teilnehmer*innen, Kursleitungen und in den Gremien der KjG
  • Entwicklung neuer Ideen, Methoden und Wege für Bildungsangebote des Diözesanverbandes
  • Prüfung, ob und wie mit anderen Verbänden und Einrichtungen bei der Bildungsarbeit kooperiert werden kann
  • Entwicklung und Vermittlung der KjG-Bildungskonzeption

Federführung

Antonia Schneider
Kontakt: akbildung[at]kjg-drache.de