#Fairhandeln Challenge

Seit Jahrzehnten macht sich die KjG stark für fairen Handel und kritischen Konsum. Dazu gehört auch der Boykott bestimmter Großkonzerne, die Menschenrechte missachten und unsere Umwelt nachhaltig zerstören, wie Nestlé oder Coca-Cola. Wir verlangen faires Handeln von Großkonzernen und Verantwortlichen in den Lieferketten. Mit kritischem Konsum tragen wir zu den gewünschten Veränderungen bei! Die #Fairhandeln Challenge ist eine kreative Möglichkeit, das zu zeigen. Sie soll Aktionen von allen Ebenen der KjG sichtbar machen und so andere zum Nachdenken und Mitmachen anregen. Und so funktioniert’s – #Fairhandeln in 3 Schritten:

  1. Gemeinsam mit der KjG-Gruppe vor Ort eine Aktion zu kritischem Konsum und/oder Nestlé Adé planen
  2. Während der Aktion mind. 3 Fotos oder ein kurzes Video machen
  3. Aktion auf Instagram posten unter Beachtung folgender Regeln:
    1. Fotos oder das Video mit einem kurzen erklärenden Text zur Aktion posten. Den Post zudem mit dem #Fairhandeln und @kjg_bundesebene versehen.
    2. Weitere # wie #kritischerkonsum #nestléadé #zukunftszeit sind natürlich erwünscht.
    3. Nominierung: In dem Post mindestens eine weitere KjG-Gruppe nominieren und sie zum Mitmachen einladen.

Gut zu wissen und zu beachten: Anregungen für Aktionen findet ihr auf der Homepage der Bundesebene: https://kjg.de/blog/aktion/fairhandeln-die-kjg-challenge/.

Liken und Teilen: Die Aktionen mit den meisten Likes kommen in die Endrunde, daher teilt euren Beitrag mit so vielen Leuten wie möglich.

Mitmachen könnt ihr vom 8. Juli bis 30. September 2021. Stichtag ist der 7. Oktober 2021. Die Gewinner*innen der Challenge werden auf dem Bundesrat im Oktober ausgewählt und bekannt gegeben. Die ersten 3 Plätze erhalten jeweils Gutscheine im Wert von 200€, 150€ und 100€ für einen fairen Einkauf bei GEPA. 

Meldet euch gerne wenn ihr Fragen habt. Bis dahin wünschen wir viel Spaß beim Ideen spinnen und #fairhandeln